NATÜRLICHES ENTGIFTEN MIT VULKANGESTEIN (KLINOPTILOLITH)

Klinoptilolith ist ein natürliches Mineral mit außergewöhnlichen physikalischen Eigenschaften, die sich aus seiner besonderen Kristallstruktur ableiten. Über Millionen von Jahren hat eine hohe Temperatur zusammen mit hohem Druck auf die Schichten von Vulkanasche gewirkt.

Klinoptilolith Reines natürliches Vulkangestein, in Pulverform aktiviert • ohne Chemie • ohne Zusatzstoffe. Kann für Mensch und Tier eingesetzt werden (auch für Kinder und besonders für ältere Menschen). Das zu Pulver gemahlene Vulkangestein ist Nebenwirkungs- und Allergiefrei. Das Vulkangesteinspulver hat die physikalische Eigenschaft Gifte und Schwermetalle in seiner Gitterstruktur zu binden. Es bindet auch überschüssiges Histamin und ist daher bei Histamin-Intoleranz sinnvoll, es bindet aber auch überschüssiges Ammonium sowie Blei und Quecksilber (z.B. von Amalgamfüllungen). Das Vulkangesteinspulver durchwandert den Verdauungstrakt wie ein Schwamm und nimmt dabei Giftstoffe auf, die der Darm auf natürlichem Wege ausscheidet. Dadurch ist es zur dauerhaften Einnahme ideal und unterstützt:

• die Leber

• die Nieren

• das Immunsystem

• das Bindegewebe

• den Darm

Das Vulkangesteinspulver wird auch bei offenen Wunden, Insektenstichen, Entzündungen, Schürf-, Brand-, und Schnittverletzungen eingesetzt .

” Klinoptilolith eignet sich hervorragend um Umweltgifte, Spritzmittel, Farbstoffe Konservierungsstoffe sowie Belastungen durch den Regen auf Pflanzen entgegenzuwirken. Je weniger Schadstoffe, desto besser für die Gesundheit von Mensch, Tier und Pflanzen. Chemo-Behandlungen: Klinoptilolith bindet die radioaktiven Stoffe Cäsium und Cadmium.“

Am besten vor dem Essen 1 flachen Teelöffel in beliebige Flüssigkeit verrühren und trinken. (es hat keinen Geschmack)


Zusammenfassung der Klinoptilolith-Wirkungen

Entschlackungs- u. große Entgiftungswirkungen, hohe Aufsaugfähigkeit

Kann Stoffwechselendprodukte, Schadstoffe, Schwermetalle, Toxine, medikamentöse Gifte, Schlacken und auch radioaktive Partikelchen jeder Art binden, neutralisieren und problemlos aus dem Körper ausführen.


Optimaler Einnahmezeitpunkt

Für innere Anwendungszwecke sind

chronobiologisch empfehlenswerte Zeiten 

 06-08 Uhr

 13-15 Uhr

 18-20 Uhr


Ich mache selbst 2-3 mal im Jahr eine Zeolith Kur und fühle mich danach immer wie ein neuer Mensch. Wenn ihr es selbst mal probieren wollt, könnt ihr euch gerne bei mir eine 300 g Dose holen.